Haupt Komplikationen

Wie Schmerzen während der Menstruation loswerden - die besten Analgetika. Tabletten und Methoden für starke Menstruationsschmerzen

Es ist bekannt, dass etwa 70% der Frauen unter Menstruationsbeschwerden, Kreislaufstörungen und schlechter Gesundheit leiden. Unangenehme Empfindungen können im Kopf, der Gebärmutter oder im Rücken auftreten. Um das Syndrom loszuwerden, müssen Sie wissen, was Sie tun müssen, um einen pathologischen Zustand zu behandeln.

Schmerzen während der Menstruation

Frauen sind gezwungen, während der Menstruation den normalen, üblichen Weg ihres Lebensschmerzes zu ändern. Oft wissen die Leute nicht, wie man sie loswerden kann, beruhigt sie. Das Syndrom kann in verschiedenen Teilen des Körpers auftreten. Die Gründe für seine Entwicklung können beeinflusst werden von:

  • Kopf;
  • weibliches Fortpflanzungssystem;
  • unterer Rücken

Der Magen tut weh während der Menstruation.

Es gibt mehrere Gründe, warum Schmerzen im Unterleib während der Menstruation auftreten:

  • Hormonelle Veränderungen. Eine Erhöhung der Prostaglandinkonzentration führt zu Gebärmutterkontraktionen. Je mehr dieser Elemente in der hormonellen Gruppe vorhanden sind, desto intensiver bewegt sich der Körper, der Unterleib schmerzt.
  • Ungewöhnliche Position der Gebärmutter. Dieses Organ kann nach hinten abgelenkt werden und Druck auf die Nervenenden ausüben. Wenn ein Teenager, ein Mädchen oder eine Frau eine solche Gebärmutterposition hat, wird sie sich unwohl fühlen.
  • Uteruskontraktionen. Die Periode der Menstruation ist durch eine Veränderung des Endometriums gekennzeichnet. Gediente Zellen müssen den Körper verlassen. Zu diesem Zweck werden sie durch Kontraktionen der glatten Muskulatur vertrieben. Der Prozess kann Schmerzen verursachen.

Die Lende schmerzt monatlich

Die Hauptgründe, warum der untere Rücken während der Menstruation schmerzt, sind:

  • Druck auf die Nervenwurzeln durch die Krümmung des Uterusrückens.
  • Infektionen sexuell übertragbarer Krankheiten, die von entzündlichen Prozessen begleitet werden.
  • Die Erhöhung des Drucks auf die Wirbelsäule und die Lendenwirbelsäule ist mit einem Versagen des Verhältnisses von Wasser und Salz verbunden, begleitet von einem Anstieg des Körpergewichts.
  • Traten in der Gebärmutterhöhle nach Adhäsionen auf, die die rechtzeitige Entfernung von Sekreten verhindern.
  • Der Prozess der Reinigung von veralteten Schleimhäuten, der in starken Kontraktionen des Organs besteht, reizt die Nervenenden.

Kopfschmerz mit Menstruation

Manchmal leiden Mädchen während der Menstruation oder während der PMS unter Kopfschmerzen. Unbehagen ist von Natur aus stark und pulsierend. Dieses Symptom wird durch Verengung und starke Ausdehnung der Gehirngefäße erklärt. Kopf an kritischen Tagen kann aus verschiedenen Gründen sehr schmerzhaft sein:

  • Eine Änderung der Zusammensetzung der Hormone kann sich auf die Vorgänge in den Gefäßen auswirken, so dass sich eine große Anzahl von Frauen im Unterleib akut unwohl fühlt.
  • Ein Versagen des Wasser-Salz-Gleichgewichts kann zu einer leichten Schwellung des Hirngewebes führen.

Wie Sie Schmerzen während der Menstruation reduzieren können

Heute können pharmazeutische Unternehmen, die erschwingliche Produkte anbieten, Mädchen helfen, die darüber nachdenken, wie sie die Schmerzen während der Menstruation lindern können:

Schmerztabletten für die Menstruation

Pillen können bei der Menstruation helfen, wenn ein Kopf, eine Lende oder der Bauch wund ist. Die Medizin bietet 3 Gruppen von Medikamenten, um die Schmerzen loszuwerden:

Antispasmodika. Medikamente helfen, mit Gebärmutterkrämpfen umzugehen, Schmerzen zu lindern. Die folgenden Medikamente können der beliebten Kategorie Drogen zugeordnet werden:

  • No-shpa - entspannt das Muskelgewebe und trägt zur Ansammlung von Schleim bei. Die Einnahme eines krampflösenden Mittels hilft, die Menstruationsdauer zu verkürzen, aber die Entlastung wird reichlich sein.
  • Papaverin ist ein hervorragendes Medikament für Frauen, die nicht wissen, was sie mit Beschwerden tun sollen. Es kombiniert die Wirkung von schmerzstillenden und krampflösenden, beruhigenden Muskelkontraktionen.
  • Spazmalgon - reduziert den Uterustonus und die Krämpfe der glatten Muskulatur, wirkt analgetisch und entzündungshemmend.
  • Buscopan ist eine weitere Option, um Schmerzen während der Menstruation zu beseitigen. Die Medizin bekämpft spastische Uteruskontraktionen, die für diese Zeit charakteristisch sind.

Viele Damen fragen sich, ob Analgin hilft? Pillen dieser Art werden Schwäche, Übelkeit und Fieber beseitigen. Am beliebtesten sind Analgetika mit folgenden Namen:

Entzündungshemmende Medikamente. Arzneimittel sind eine zuverlässige Methode zur Schmerzlinderung während der Menstruation. Verwenden Sie sie in der prämenstruellen Periode. Aufgrund ihrer Wirkung können die Pillen das Problem verhindern, sie können jedoch nicht bei Magengeschwüren angewendet werden. In den Apothekenregalen finden Sie diese Medikamente:

  • Aspirin;
  • Ibuprofen;
  • Diclofenac (Pillen oder Suppositorien);
  • Paracetamol;
  • Ketonal

Schmerzlinderung während der Menstruation

Die Schmerzlinderung während der Menstruation beruht auf der Anwendung von Wärme. Die traditionelle Medizin nutzt diese Wärmflasche aus, jedoch ist ein Stoffstreifen, der mit einem Körperteil verklebt ist, bequemer. Wie werden starke Schmerzen während der Menstruation beseitigt? Die Verwendung von Erwärmungsverfahren wirkt manchmal effektiver als Tabletten, daher ist die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, den Magen zu erwärmen, positiv. Es gibt mehrere Unternehmen, die speziell für kritische Tage Neuheiten in Form von Thermoplaster herstellen:

Schmerzkerzen für die Menstruation

Der schöne Sex, der keine Pillen trinken möchte, passt die Kerzen während der Menstruation an. Die Medikamente wirken lokal, lindern Schmerzen und lindern Entzündungen. Sie lassen sich aufgrund der cremigen Struktur leicht einbringen. Zu den beliebten Geldern gehören folgende:

  • Paracetamol - wirkt analgetisch und entzündungshemmend. Nach dem vierstündigen Intervall zwischen den Behandlungen sollten Kerzen mehrmals täglich verwendet werden, um den Körper nicht zu schädigen.
  • Tsefekon D - hat den gleichen Wirkstoff, lindert Entzündungen und Menstruationsschmerzsyndrom. Es wird helfen, Menstruationskopfschmerzen und Schmerzen im Fortpflanzungssystem zu lindern.

So entfernen Sie Schmerzen während der Menstruation ohne Pillen

Wenn eine Frau allergisch auf Medikamente reagiert, ist die Frage, was zu tun ist und wie die Schmerzen während der Menstruation ohne Pillen gelindert werden können, für sie besonders wichtig. Bei schmerzhafter Menstruation kann alternative Medizin helfen:

  • Akupunktur ist eine orientalische Methode, um Bauchschmerzen während der Menstruation zu beseitigen. Sie können es nur mit Hilfe eines kompetenten Spezialisten verwenden.
  • Infusionen, Dekokte von Kräutern können unabhängig voneinander eingenommen und zubereitet werden.
  • Aufwärmen - eine effektive Option, um Schmerzen während der Menstruation zu beseitigen.

Volksheilmittel gegen Schmerzen während der Menstruation

Um die Beschwerden zu beseitigen, ohne den Körper zu schädigen, können Volksheilmittel gegen Schmerzen während der Menstruation angewendet werden:

  • Gießen Sie 0,2 Liter kochendes Wasser 1 TL. Wurzel Devyasila. Den Behälter mit einem Deckel abdecken und etwa 60 Minuten einwirken lassen. Für 30 g ist dreimal täglich ein Getränkabkochen erforderlich Wenn die Beschwerden vorüberzugehen beginnen, verringern Sie die Häufigkeit der Einnahme.
  • Eine schnelle Möglichkeit, Bauchschmerzen während der Menstruation zu beseitigen, ist die Infusion des Schachtelhalms. Gießen Sie kochendes Wasser (0,3 l) 1 EL. l Rohstoffe 1 Stunde ruhen lassen und jeweils 50 mg im Abstand von 60 Minuten trinken.

Video: Warum Bauchschmerzen während der Menstruation

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Schmerzpillen für die Menstruation, wie schnell mit Dysmenorrhoe umzugehen ist

Mehr als die Hälfte der Frauen auf der Erde hat während der Menstruation Schmerzen unterschiedlicher Schwere. Es können leichte ziehende Empfindungen im Unterbauch sein sowie starke krampfartige Schmerzen, die äußerst schwer zu ertragen sind. In den meisten Fällen ist das Unbehagen eine Variante der Norm, und es besteht keine Notwendigkeit, sie zu bekämpfen. Wenn sie nur betroffen sind, kann die Schmerzlinderung während der Menstruation, die in jeder Apotheke zu finden ist, eine Erlösung sein.

Wenn es jedoch zusätzlich zu den Schmerzen Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel und sogar Ohnmacht gibt, konsultieren Sie einen Arzt. Schwere Dysmenorrhoe kann über schwerwiegende Störungen im Körper sprechen.

Warum treten Schmerzen während der Menstruation auf?

Wenn es keinen anderen Grund zur Besorgnis gibt und die Hauptbeschwerde einer Frau die Schmerzen während der Menstruation ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Solche Schmerzen können aufgrund aktiver Kontraktionen des Uterus auftreten.

Der Menstruationszyklus verläuft so, dass der Uterus etwa einmal im Monat intensiv zusammenzieht und die innere Schicht des Epithels abstößt. Die Schnitte werden durch eine große Freisetzung von Prostaglandin-Wirkstoffen verursacht. Das Ergebnis sind Schmerzen unterschiedlicher Schwere.

Die Schmerzen während der Menstruation können sich unter folgenden Umständen verschlechtern:

  • ungesunde Ernährung;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • kürzliche Geburt oder Abtreibung;
  • erblicher Faktor;
  • das Vorhandensein eines intrauterinen Verhütungsmittels;
  • Stress, Schocks oder erhöhte Emotionalität.

Viele Frauen stellen sich sofort die Frage: Was trinken, wenn der Magen während der Menstruation schmerzt? Aber wenn man die Ursachen kennt, kann man die Medikamente nicht mitbringen.

Das Essen von fetthaltigen, frittierten und würzigen Lebensmitteln wird während und vor der Menstruation nicht empfohlen. Je verzögerter der Wasserabfluss aus dem Körper, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Schmerzen zunehmen.

Dasselbe kann über körperliche Anstrengung gesagt werden. Durch die moderate Aktivität kann die Nahrung schneller aufgenommen werden, die Wasserstauung wird verhindert und die Durchblutung verbessert.

Wenn eine Frau in den letzten sechs Monaten einer Abtreibung, einer Geburt oder einer Operation unterzogen wurde, kann die natürliche Folge Schmerzen während der Menstruation sein. Dieses Phänomen ist normal und das Ergebnis eines körperlichen Eingriffs.

Solche Schmerzen verschwinden normalerweise innerhalb weniger Monate. Außerdem können die Schmerzen aufgrund einer in die Gebärmutter eingeführten Helix oder eines anderen Verhütungsmittels zunehmen.

Dysmenorrhoe - die Norm oder der Grund, sich an den Arzt zu wenden?

Das Ausmaß der Schmerzen hängt nicht nur von der Anzahl und Stärke der Kontraktionen ab, sondern auch von der Schmerzgrenze. Manche Frauen tolerieren Schmerzen leichter.

Wenn die Beschwerden jedoch zu stark sind, müssen Sie auf das Auftreten anderer alarmierender Symptome achten, da Dysmenorrhoe schwerwiegende Störungen begleiten kann:

  • spontane Abtreibung (Fehlgeburt);
  • niedrige Kalziumwerte;
  • niedrigere Progesteronspiegel;
  • Endometriose;
  • Ovarialzyste;
  • Biegung der Gebärmutter;
  • verschiedene Genitalentzündungen.

Primäre Dysmenorrhoe äußert sich bei jungen Mädchen unmittelbar nach Beginn der Menstruation oder innerhalb von 3–4 Jahren. In der Regel leiden starke Mädchen an emotionalen Schmerzen. Es gibt zwei Arten von Dysmenorrhoe: adrenerge und parasympathische. Sie unterscheiden sich in Begleitsymptomen.

Der adrenerge Typ wird in erhöhten Dopamin- und Adrenalinspiegeln ausgedrückt, was zu hormonellen Veränderungen einer Person führt. Dies äußert sich in Tachykardie, Verstopfung, Kopfschmerzen, Vasospasmus.

Bei der parasympathischen Art der Dysmenorrhoe dagegen treten Durchfall, Ödem, Herzklopfen und Übergewicht auf. Beide Arten sind nicht gefährlich für den Körper und stellen die Norm dar, insbesondere bei asthenischen Körperzuständen, die sich häufig bei Mädchen manifestieren.

In folgenden Fällen muss der Alarm ausgelöst werden:

  • Pillen gegen Bauchschmerzen helfen nicht;
  • starke Blutung mit vielen Blutgerinnseln;
  • unerträgliche Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und andere unangenehme Symptome.

Ein Arzt muss dringend konsultiert werden. Die Ursache kann manchmal eine Fehlgeburt sein, die leicht mit der Menstruation verwechselt werden kann. Wenn man seine Symptome ignoriert und einen Hilferuf verzögert, kann dies nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben kosten.

Wie kann man Menstruationsschmerzen verhindern?

Unglücklicherweise sind die Realitäten des modernen Lebens so, dass es unabhängig von der Art der Schmerzen während monatlicher Perioden unmöglich ist, aus dem Tagesablauf zu fallen. Daher finden viele Frauen viele Wege, um die Schmerzen im Unterleib nicht nur loszuwerden, sondern auch zu verhindern.

Ungefähr 3-4 Tage vor dem erwarteten Datum des Beginns der Menstruation sollten Sie Kaffee, Braten, Fett, Gerichte mit vielen Gewürzen sowie Süßigkeiten aufgeben.

Es ist nicht wünschenswert, Milchprodukte zu verwenden. Rohes oder gekochtes Gemüse, Obst und Beeren sind nützlich. Es sollte gekochtes mageres Fleisch essen. Es wird der Weg sein, und die Leber, die reich an Eisen ist, braucht der Körper, um Blut zu verlieren. Achten Sie darauf, Getreide zu essen, insbesondere Buchweizen.

Die besten Getränke von denen, die mit monatlichen Schmerzen getrunken werden können, sind Kräutertees - mit Melisse, Minze oder Kamille. Sie können auch vor der Menstruation angewendet werden. Außerdem können Sie Multivitamine, Medikamente mit Magnesium und Kalzium verwenden.

Körperliche Aktivität wirkt sich günstig auf den Blutfluss und Uteruskontraktionen aus. Experten sagen, dass Sportlerinnen während der Menstruation viel weniger unangenehm sind. Es geht um körperliche Aktivität.

Natürlich müssen unvorbereitete Mädchen keine olympischen Rekorde aufstellen. Für diejenigen, die weit vom Sport entfernt sind, ist ein aktiver Spaziergang im Park, Wandern, Radfahren oder Inlineskaten perfekt. Frauen, die an Fitness-Clubs teilnehmen, können und sollten weiterhin trainieren, was ihre Aktivität etwas verringert.

In Erwartung der Menstruation müssen Sie sich vor Stress und Erschütterungen schützen.

Menstruationsschmerzmedikationen

Die erste Entscheidung, die mir einfällt, ist, Schmerzmittel zu trinken. Aber nicht jede Frau weiß genau, welche Pillen bei Menstruationsbeschwerden helfen. Die schnellste Wirkung von nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAIDs).

Sie lindern Menstruationsbeschwerden in 15–20 Minuten und können sogar schwere Schmerzen verhindern, wenn sie 1-2 Tage vor Beginn der Menstruation begonnen werden.

Das Prinzip der NSAID besteht darin, die Produktion von Prostaglandinen zu blockieren, was zu starke Kontraktionen des Uterus verursacht. Nach der Einnahme der Pille nehmen die Kontraktionen ab und der Schmerz lässt nach, und die Arbeit an der Ablehnung des Epithels hört nicht auf.

Bei Schmerzen während der Menstruation helfen NSAR-Tabletten, die folgende Wirkstoffe enthalten:

  • Ibuprofen;
  • Indomethacin;
  • Diclofenac-Natrium;
  • Ketoprofen;
  • Piroxicam.

Aspirin gehört auch zu entzündungshemmenden Medikamenten, aber seine analgetische Wirkung ist im Vergleich zu den anderen Medikamenten dieser Gruppe viel geringer. Darüber hinaus wirken Aspirinpräparate blutverdünnend und können die Blutung verstärken.

Die in den Anweisungen angegebenen Empfehlungen müssen unbedingt befolgt werden, da eine Überschreitung der Höchstdosis zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen kann. Unabhängig von den starken Schmerzen während der Menstruation können Sie nicht mehr als zwei NSAID-Tabletten gleichzeitig trinken. Während des Tages darf dieses Medikament nicht mehr als viermal eingenommen werden.

Bewährt haben sich verschiedene Antispasmodika wie Drotaverinum (das bekannte No-Spa), Papaverine und andere oder Analgetika (Analgin, Baralgin). Solche Tabletten müssen in einem Kurs genommen werden und sich strikt an die Empfehlungen auf der Packung halten.

Es muss auch beachtet werden, dass solche Medikamente eine umfassende Liste von Kontraindikationen haben. Es ist am besten, sich vor der Verwendung mit einem Frauenarzt oder Hausarzt zu beraten.

Die Namen der Schmerzpillen für die Menstruation können unterschiedlich sein, daher müssen Sie auf ihren Wirkstoff achten. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen zuvor Nebenwirkungen oder Allergien gegen ein bestimmtes Arzneimittel festgestellt wurden.

Es ist notwendig, die Medikamente nur mit klarem Wasser bei Raumtemperatur abzuspülen. Es ist strengstens verboten, Tabletten mit Milch oder heißem Tee einzunehmen. Die Temperatur des Tees und die Zusammensetzung der Milch gehen mit der Tablette in unerwünschte Reaktionen. Infolgedessen hat es nicht die gewünschte Wirkung, kann jedoch für die Leber oder das Pankreas extrem schädlich sein.

Frauen stellen oft Fragen, welche Pillen sie während der Menstruation gegen Schmerzen trinken sollen, Gynäkologen antworten einfach - Verhütungsmittel. Die Ärztin hofft, das Mädchen nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft zu schützen, sondern auch die Hormone ihres Körpers zu normalisieren.

Ohne starke Hormonsprünge werden die Schmerzen während der Menstruation deutlich geringer. Um diesen Effekt zu erzielen, sollten Kontrazeptiva lange Zeit getrunken werden und nur ein Arzt kann sie für die Bedürfnisse eines bestimmten Organismus aufnehmen.

Wie Schmerzen ohne Medikamente lindern?

Wenn der Schmerz überrascht wird, können Sie mehrere Atemübungen durchführen. Um dies zu tun, müssen Sie eine bequeme Position einnehmen, sitzen oder sich zurücklehnen, und mit der Nase tief Luft holen und dann mit dem Mund ausatmen.

Eine andere Version dieser Übung ist die Gewichtung des Bauches (ein mittelgroßes Buch reicht aus, auf keinen Fall sollten Sie sehr schwere Gegenstände verwenden!). Genug 5-6 Wiederholungen, um die Schmerzen zu lindern.

Bei stark auftretendem Schmerz hilft das gut. Zum Beispiel wird eine Wärmflasche oder eine Plastikflasche mit warmem Wasser für 15 Minuten in den Magen gestellt. Um Schmerzen, die bereits während der Menstruation entstanden sind, zu beseitigen, können Sie etwas trinken, das die Durchblutung erhöht, z. B. heißen schwarzen Tee oder alkoholfreien Glühwein.

Kräutertees wirken auch wohltuend. Meistens trinken Menstruationsinfusionen von Himbeerblättern, Kräutern, Oregano und Anklagen von Kamille und Zitronenmelisse.

Wirksam gegen Schmerzen - Massage. Wenn Menstruationsschmerzen helfen, helfen die folgenden Arten von:

  • leichtes Streicheln des Bauches im Uhrzeigersinn;
  • Lendenmassage;
  • Akupressur.

Akupressur besteht aus der Massage eines Punktes an der Innenseite des Unterschenkels, 4–5 cm über dem Knöchel. Durch kurzes Drücken wird der Bauchschmerz gelindert.

Moderate Übungen können auch bei Bauchschmerzen hilfreich sein. Hier einige davon:

  1. Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie die Beine an die Wand. Konzentrieren Sie sich einige Sekunden auf die Füße. Wiederholen Sie die Übung 3-4 Mal.
  2. Liegen, um die Füße auf den Boden zu legen. Heben Sie das Becken sanft an, ohne die Bauchmuskeln zu belasten, und kehren Sie in die ursprüngliche Position zurück. 3 mal wiederholen.
  3. Lege dich auf den Bauch, lege deine Hände auf den Boden und beuge deinen Rücken so weit wie möglich. Bleiben Sie für ein paar Sekunden in dieser Position und atmen Sie ruhig. Machen Sie 3 Sätze.

Im Programm der Physiotherapie gibt es andere Übungen, um das Lumbosakrale zu entspannen. Alle können helfen, mit Schmerzen während der Menstruation umzugehen.

Bevor Sie sich überlegen, welche Pillen Sie trinken sollen, wenn der Bauch während Ihrer Periode wehtut, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Er bestimmt den Grad des Schmerzes, seine Ursachen und akzeptable Methoden, um damit umzugehen.

In einem gynäkologischen Büro führt der Arzt alle erforderlichen Untersuchungen durch, erstellt eine Ultraschalluntersuchung und verschreibt die korrekte Behandlung. Wenn eine Frau ihren Menstruationszyklus überwacht, den Beginn und das Ende der Menstruation markiert, den Zeitpunkt des Schmerzes und das Vorhandensein anderer Symptome, kann dies die Diagnose erheblich erleichtern.

In den meisten Fällen bedarf Dysmenorrhoe keiner ernsthaften Behandlung und kann beispielsweise nach der Geburt von selbst passieren. Es kann jedoch ein Signal für negative Veränderungen im Körper sein und darauf reagieren - die Verantwortung jeder Frau, die ihre Gesundheit überwacht.

Autor: Maria Maslova,
speziell für Mama66.ru

Bauchschmerzen während der Menstruation: Welche Pillen können Sie trinken?

Nur wenige Frauen können sich rühmen, am Vorabend oder während der Menstruation schmerzhafte Empfindungen zu haben. Statistiken zeigen, dass jedes zweite Mädchen an Dysmenorrhoe (schmerzhafte Menstruation) leidet. Manchmal ist der Zustand einer Frau aufgrund von Schmerzen im Unterleib so gestört, dass sie ohne Betäubungsmittel nicht auskommt.

Nur wenige Frauen können sich rühmen, am Vorabend oder während der Menstruation schmerzhafte Empfindungen zu haben. Statistiken zeigen, dass jedes zweite Mädchen an Dysmenorrhoe (schmerzhafte Menstruation) leidet. Manchmal ist der Zustand einer Frau aufgrund von Schmerzen im Unterleib so gestört, dass sie ohne Betäubungsmittel nicht auskommt.

Welche Medikamente helfen gegen Menstruationsbeschwerden?

Bevor Sie die Erste-Hilfe-Ausrüstung auf der Suche nach einem wirksamen und sicheren Mittel erhalten, ist es wichtig zu verstehen, wie das Fortpflanzungssystem im Allgemeinen ausgestattet ist und was während der Menstruation geschieht. Während der Reifung des Eies wird der Körper auf ein neues Leben vorbereitet, dafür werden die notwendigen Bedingungen in der Gebärmutter geschaffen - die Schleimhaut im Uterus wird verdickt, die Blutversorgung und die Ernährung des Beckengewebes werden verbessert. Wenn eine Frau keine Schwangerschaft plant und Empfängnisverhütung anwendet, wird die für den Embryo vorbereitete Uterusschleimhaut abgelehnt und geht durch Menstruationsblutungen durch die Vagina. Am Vorabend der Menstruation wird der Gebärmutterhals weich und öffnet sich ein wenig, so dass das Menstruationsblut schmerzlos austritt. Schmerzen am Vorabend und während der Menstruation resultieren im Allgemeinen aus einem Krampf des Gebärmutterhalses und der Gebärmuttermuskulatur. Manchmal können Schmerzen während der Menstruation vor dem Hintergrund angeborener Anomalien der Struktur der inneren Genitalorgane auftreten.

Gegen Menstruationsbeschwerden können Medikamente aus der Gruppe der Antispasmodika und Analgetika gelindert werden. Die ersten lindern den Krampf und helfen dem Gebärmutterhals, sich besser zu öffnen, Analgetika lindern die Schmerzen nur für eine Weile.

Schmerzmittel für die Menstruation: Was ist besser?

Mit starken Krämpfen im Hintergrund der Menstruation nehmen viele Mädchen eine Pille ein. Dieses Medikament hat eine starke krampflösende und schmerzstillende Wirkung, die innerhalb einer halben Stunde nach Einnahme der Pille spürbar ist und 5 Stunden anhält. Vor der Anwendung dieses Arzneimittels müssen Sie die Anweisungen sorgfältig durchlesen, da die Tabletten Kontraindikationen und eine Reihe von Nebenwirkungen aufweisen.

Die moderne Apotheke bietet Frauen viele wirksame Medikamente mit anästhetischer Wirkung. Dazu gehören:

Alle auf der Liste aufgeführten Medikamente weisen schwerwiegende Kontraindikationen und Einschränkungen auf. Daher müssen die Patienten vor Beginn ihrer Anwendung die Anweisungen sorgfältig lesen.

Medikamente wie Ketanov oder seine Analoga werden nicht empfohlen, ohne Rezept eines Frauenarztes eingenommen zu werden, da sich der Körper schnell an die Wirkung dieser Pillen gewöhnt. Außerdem wirken sie sich negativ auf die Leberzellen aus und können nur in extremen Fällen angewendet werden.

Erste Hilfe bei Schmerzen während der Menstruation

Bevor Sie versuchen, Menstruationsbeschwerden mit Medikamenten zu beseitigen, müssen Sie die Ursache dieser Empfindungen genau kennen. Wenn starke Schmerzen von Monat zu Monat andauern und nicht verschwinden, bis eine Frau eine Pille einnimmt, ist dies ein Grund für eine gründliche Untersuchung durch einen Frauenarzt. Die Ursache dieses Zustands ist möglicherweise ein Ungleichgewicht der Hormone im Körper oder chronische entzündliche Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane.

Wenn die Spezialisten während der Befragung keine Pathologien bei der Frau feststellen, muss sie monatlich mit Menstruationsbeschwerden fertig werden. Dazu ist es jedoch nicht erforderlich, sofort Pillen einzunehmen. Wenn Sie am Vorabend der Menstruation oder während der Menstruation ziehende oder schmerzende Schmerzen im Unterleib verspüren, können die folgenden Maßnahmen die Beschwerden reduzieren:

  • Tragen Sie eine warme Heizung auf den Bereich des Unterbauches auf (nicht heiß, da dies zu Blutungen führen kann!) - Wärme hilft, die glatten Muskeln der Gebärmutter und des Gebärmutterhalses zu entspannen, wodurch die Schmerzen verringert werden.
  • Um ein Glas Gemüsesaft (Rote Beete oder Rote Beete-Karotte) zu trinken, hat dieses Getränk eine natürliche straffende und schmerzstillende Wirkung und hilft, kleine Menstruationsschmerzen zu beseitigen.
  • Mäßige Übung;
  • Warme Dusche;
  • Kräutertee (Minze, Zitronenmelisse, Thymian).

Normalerweise dauert der Schmerz am Vorabend oder während der Menstruation mehrere Stunden bis Tage. Daher sollten Sie ohne Dringlichkeit keine Drogen nehmen. Wenn die Schmerzen nicht sehr stark sind, ist es besser, sie zu ertragen.

Starke Schmerzen während der Menstruation. Schmerztabletten für die Menstruation

Die Menstruation ist an sich kein sehr angenehmer physiologischer Prozess. Und wenn es auch von schmerzhaften Symptomen begleitet wird, wie es bei 60% der Frauen im gebärfähigen Alter der Fall ist, geht die Erwartung dieser Tage in Schrecken von den bevorstehenden Empfindungen über.

Tatsache ist, dass der Körper während der Menstruationsblutung von unnötigen Substanzen befreit wird, die durch Impulse reguliert werden, die durch Nervenzellen gehen. Dies kann mit unangenehmen Empfindungen einhergehen, aber starke Schmerzen während der Menstruation sind ein abnormales Phänomen. Es kann auf keinen Fall ignoriert werden.

Es gibt viele Methoden, mit denen Sie Schmerzen während der Menstruation reduzieren oder lindern können. Zunächst sollten Sie jedoch Ihren Arzt konsultieren und das Vorhandensein von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems diagnostizieren.

Arten von Menstruationsschmerzen

Die Menstruation kann von mehreren unangenehmen Symptomen begleitet sein. Je nach Ort der Beschwerden werden sie während der Menstruation in Bauchschmerzen und schwere Kopfschmerzen eingeteilt. Jedes Syndrom wird vom Körper stark toleriert und verunsichert.

Menstruationsmigräne treten vor der Menstruation auf. Sie sind durch Krämpfe der Gehirngefäße gekennzeichnet, infolge der starken Kontraktion und Ausdehnung der Nervenrezeptoren. Bei Migräne treten pochende Kopfschmerzen, Übelkeit und andere autonome oder neurologische Symptome auf.

Bauchschmerzen während der Menstruation werden als Dysmenorrhoe oder Algomenorrhoe bezeichnet. Es ist in primäre und sekundäre unterteilt. Dysmenorrhoe wird auch nach Schweregrad als mild, mittelschwer und schwer eingestuft. Primär tritt mit dem Aufkommen des Menstruationszyklus oder einige Zeit danach auf. Mit dem Alter oder (meistens) nach der Geburt geht es von alleine los. Sekundäre Algomenorrhoe tritt aufgrund von gynäkologischen Erkrankungen in einem reiferen Alter auf. Ihre Manifestationen sind stärker als im Primärbereich. Bei milder Dysmenorrhoe sind die Schmerzen mäßig und beeinträchtigen die soziale Aktivität nicht. Mittlerer Grad impliziert eine allgemeine Schwäche des Körpers, schlechte Gesundheit. Im schweren Stadium der Dysmenorrhoe sind die Schmerzen sehr stark, es werden Erbrechen und andere unangenehme Symptome hinzugefügt.

Über Migräne

Infolge eines Anstiegs der Testosteronspiegel im Blut steigen die Hormone. Dadurch wird das Wohlbefinden erheblich beeinträchtigt. Der Unterschied in der chemischen Zusammensetzung des Blutes wirkt sich auf die Gehirngefäße aus, was zu Menstruationsmigräne führen kann.

Ein weiterer Faktor, der ein solches Schmerzsyndrom auslösen kann, ist eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Da die Abstoßung von Zellen während der Menstruation von starken Blutungen begleitet wird, beginnt der Körper im Voraus, viel Flüssigkeit zu sammeln. Es kommt zu Schwellungen von Geweben, einschließlich des Gehirns, was zu starken Kopfschmerzen führt.

Menstruationsmigräne, die auch als cephalgisches Syndrom bezeichnet wird, äußert sich hauptsächlich in langzeitigen pulsierenden Schmerzen, die sich in einem Teil des Kopfes konzentrieren - meistens frontal, okzipital oder temporal. Dies kann von Übelkeit, Erbrechen, Schwitzen und allgemeiner Schwäche begleitet sein. Der Körper reagiert schmerzhaft auf äußere Reize - Licht, Klang, Geruch. Manchmal können Herzschmerzen und Druckstöße auftreten.

Menstruationsmigräne-Behandlung

Wenn Sie Anzeichen eines kephalgischen Syndroms beobachten, sollten Sie von einem Frauenarzt und einem Neurologen untersucht werden, der die Behandlung entsprechend den Ergebnissen der Tests und der Diagnose vorschreibt. Es kann die Einnahme von Vitaminkomplexen, Hormonpräparaten und Homöopathie umfassen. Kopfschmerzen während der Menstruation wie Aspirin, Nurofen, Sumatriptan, Zolmitriptan, Ketorol lindern.

Bei einer Tendenz zur Menstruationsmigräne muss eine Frau besonders darauf achten, ihren Lebensstil zu überwachen. Es wird empfohlen, viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen, genug Zeit, um zu schlafen und sich zu entspannen. Es ist notwendig, richtig zu essen, da einige Lebensmittel negative Auswirkungen haben können.

Symptome von Dysmenorrhoe


Die Hauptsymptome von Dysmenorrhoe sind allgemeine Schwäche des Körpers und Bauchschmerzen während der Menstruation. Sie entstehen am Vorabend der Menstruationsblutung oder direkt an diesem Tag. Schmerzen in der Gebärmutter, können im unteren Rückenbereich, im Kreuzbein, in der Leiste und in den äußeren Genitalien auftreten. Charakter kann verkrampfen, ziehen, scharf, stumpf sein. Die Schwere der Beschwerden von mäßig bis sehr intensiv.

Schwere Schmerzen während der Menstruation werden manchmal von trockenem Mund, Übelkeit und Erbrechen begleitet. Die Darmfunktion ist beeinträchtigt, was zu Verstopfung, Blähungen oder Durchfall führt. Es kann schmerzen oder sich schwindelig machen, die Schüttelfrost schlagen, auf 37 ° C ansteigen und Tachykardie verursachen. Schwere Schmerzen oder allgemeine Schwäche führen manchmal zu Ohnmacht.

Dysmenorrhoe verursacht neben einer schlechten körperlichen Gesundheit auch emotionale und psychische Störungen. Eine Frau wird gereizt, abgelenkt, unruhig. Das Gedächtnis kann sich verschlechtern, es kann zu Schlafstörungen kommen. Reduzierte Leistung Vor dem Hintergrund der Dysmenorrhoe kann sich ein kurzfristiger depressiver Zustand entwickeln.

Ursachen von Schmerzen

Wenn eine Frau während der Menstruation Schmerzen hat, können die Gründe unterschiedlich sein - sowohl physiologisch als auch die Folge von Erkrankungen des Harnsystems. Abhängig davon ist Dysmenorrhoe in primäre und sekundäre unterteilt.

Menstruation ist der Prozess der Reinigung des Körpers von unnötigen und schädlichen Geweben in der Gebärmutter. Das abgestoßene Endometrium produziert Prostaglandin-Hormone, die Chemikalien sind. Sie führen zu einer Kontraktion der Uterusmuskulatur, wodurch die Blutarterien eingeklemmt werden, die Blutversorgung des Gewebes verschlechtert wird und die Schmerzrezeptoren stimuliert werden. Je mehr Prostaglandine im Blut, desto stärker sind die Kontraktionen und folglich auch die Schmerzen.

Starke Schmerzen während der Menstruation können bei verschiedenen Erkrankungen, Erkrankungen und Entzündungsprozessen auftreten. Dann nennt man sie sekundäre Dysmenorrhoe. Die häufigste Ursache ist:

  • Endometriose;
  • saftiges Myom;
  • Fibromyom;
  • Adenomyosis;
  • Ovarialzysten;
  • Genitalinfektionen;
  • Krampfadern.

Manchmal kann das Auftreten unangenehmer Symptome durch eine abnormale Position, eine Beugung der Gebärmutter, einen zu engen Gebärmutterhals und andere Fehlbildungen der inneren und äußeren Genitalorgane beeinflusst werden. Schmerzen können durch eine Abtreibung oder ein intrauterines Gerät ausgelöst werden. Niedrige Mengen an Progesteron oder Kalzium können auch dazu führen, dass Sie sich während Ihrer Periode unwohl fühlen. Menstruationsbeschwerden können aufgrund von Stress, Nervenzusammenbruch und emotionalen Erlebnissen auftreten.

Monatliche Pillen

Bei Dysmenorrhoe können Sie verschiedene Medikamente einnehmen - Schmerzmittel, Beruhigungsmittel, Hormone. Für jeden von ihnen sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Am häufigsten verschrieben solche Schmerzpillen für die Menstruation, wie No-shpa, Ibuprofen, Ketonal, Solpadine, Paracetamol, Tempalgin, Baralgin. Auch gute Hilfe Injektionen "Analgina" und "Papaverina". Diese Medikamente reduzieren den Prostaglandinspiegel, wodurch die Intensität der Kontraktionen und damit auch der Schmerz verringert wird.

Wenn eine Frau oft nervös ist und Schmerzen auf dieser Basis entstehen, sollten Sedativa genommen werden. Zum Beispiel „Baldrian“, „Novo-Passit“.

Orale Kontrazeptiva auf hormoneller Basis können schwere Schmerzen während der Menstruation signifikant reduzieren oder sogar beseitigen. Wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt an Ihren Arzt.

Volksmethoden der Schmerzen während der Menstruation

Wenn Sie sich Sorgen über Schmerzen während der Menstruation machen, wie können Sie diese mit Hilfe von Volksmitteln beseitigen? Gute Hilfe Infusionen und Abkochungen von Kräutern, die harntreibend wirken - Ackerschachtelhalm, Ohren tragen, Brennnessel. Ein hervorragendes Mittel ist Oregano, der Tee, auf den man eine halbe Stunde bestehen und dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken muss. Durch die Infusion von Himbeerblättern werden die Muskeln des Uterus elastischer, wodurch auch die Schmerzen reduziert werden.

Tee aus Kamille, Pfefferminz, Baldrian hat nicht nur ein Betäubungsmittel, sondern auch eine beruhigende Wirkung, die besonders bei Stress und Nervosität wichtig ist. Ein gutes Ergebnis liefert die Rinde von Viburnum, 4 Teelöffel, von denen Sie ein Glas Wasser einschenken, eine halbe Stunde kochen und abseihen können. Sie wird dreimal täglich in einen Esslöffel genommen. Empfohlener Ingwertee mit Honig.

Es sollte daran erinnert werden, dass bei Erkrankungen des Urogenitalsystems keine Volksmethoden angewandt werden sollten. Es muss ein Arzt konsultiert werden.

Mahlzeiten während des Monats

Wenn Sie während der Menstruation Schmerzen haben, wird empfohlen, sich an eine Diät zu halten. Der Stuhlgang sollte rechtzeitig erfolgen, damit er den sich vergrößernden Uterus nicht unter Druck setzt. Bevorzugt werden Gemüse, Kleie, ungeschliffener Reis und Buchweizenbrei.

Fleisch und Leber helfen, das Gleichgewicht von Eiweiß und Eisen im Körper wiederherzustellen. Salat, Tomaten und Milchprodukte aufgrund des Vorhandenseins von Kalzium, Kalium und Magnesium verringern den Uterustonus. Oliven, Mais, Bohnen dank Vitamin E verbessern die Gesundheit.

Lebensmittel, die Natrium, Koffein und eine große Menge Salz enthalten, sollten ausgeschlossen werden. Dies beeinflusst den psycho-emotionalen Zustand und die Ansammlung von Flüssigkeit im Körper.

Massage von schmerzhaften Empfindungen

Akupressur ist ein hervorragendes Mittel zur Schmerzlinderung während der Menstruation. Es besteht darin, auf die Stelle auf der Innenseite des Beins zwischen Knie und Knöchel zu drücken. Sie müssen 1-2 Minuten lang auf dem linken Fuß und dann auf der rechten Seite drücken. Eine andere Option ist ein Punkt auf der Innenfläche des Fußes, vier Finger vom Knöchel entfernt. Es gibt Stellen am Steißbein und in der Mitte des Rückens. Wenn Sie diese zehn Sekunden lang drücken, werden auch die Schmerzen reduziert.

Sie können den Unterleib streicheln und im Kreislauf im Uhrzeigersinn nach unten massieren. Es verbessert die Durchblutung und lindert Schmerzen. Das Aufbringen einer Wärmflasche auf den Magen, ein warmes, trockenes Handtuch und eine Flasche heißes Wasser reduzieren die Intensität der Krämpfe.

Übung zur Schmerzlinderung

Bei Menstruationsblutungen ist Sport unerwünscht und für schmerzhafte Empfindungen völlig kontraindiziert. Das Gehen an der frischen Luft, Yoga und einfache Übungen werden jedoch nur von Vorteil sein.

1. Stehen Sie in der Knie-Ellbogenposition mit dem Kopf nach unten. In dieser Position zwei Minuten stehen.

2. Legen Sie sich auf eine ebene Fläche. Beugen Sie die Beine an den Knien und ruhen Sie die Füße aus. Hände strecken sich am Körper, die Handflächen nach unten. Muskeln sollten so entspannt wie möglich sein. Atmen Sie innerhalb von zwei Minuten sanft den Bauch, atmen Sie kurz ein und aus.

3. Legen Sie sich auf einer flachen Oberfläche auf den Rücken und legen Sie ein Buch auf den Bauch. Atmen Sie die Luft langsam mit der Nase ein, heben Sie sie an, belasten Sie die Muskeln, halten Sie sie fünf Sekunden lang in dieser Position. Wiederholen Sie die Übung für ungefähr zwei Minuten.

1. Pose "Kobra". Langsam nach unten lehnend, nach und nach den Kopf und dann die Brust anheben und sich nicht mit den Händen bedienen. Heben Sie dann mit Hilfe der Hände die Brust weiter an, bis Rückenschmerzen auftreten. Kopf so viel wie möglich zurücknehmen und nach oben schauen. Beim Anheben einatmen, dabei die Ausatmung senken. Dann etwas ausruhen und noch einmal wiederholen.

2. Pose "Bogen". Legen Sie sich auf den Bauch, beugen Sie sich über den Rücken, beugen Sie die Beine an den Knien und ergreifen Sie die Knöchel mit den Händen. Beim Bücken muss man einatmen und die Beine ausatmen lassen. Sie können den Atem anhalten, auf seinem Bauch hin und her fahren.

Die Hauptsache bei körperlichen Übungen während der Menstruation ist, es nicht zu übertreiben. Wenn mehr Unbehagen auftritt, müssen Sie aufhören.

Viele Frauen haben Schmerzen während der Menstruation. Was soll ich damit machen? Zunächst sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, der eine Untersuchung durchführt und die Ursache der Beschwerden ermittelt. Darauf aufbauend werden die Behandlung und Maßnahmen zur Beseitigung des Schmerzsyndroms festgelegt.

Schmerzmittel mit monatlichen 4

Unter den unangenehmsten Anzeichen kritischer Tage leiden die meisten Frauen unter den schmerzhaftesten Empfindungen. Einige begleiten den gesamten Begriff, andere leiden darunter nur für ein paar Stunden. In jedem Fall versuchen Frauen, sie so schnell wie möglich loszuwerden. Daher sind Menstruationstabletten oft die gleiche Notwendigkeit wie Hygieneprodukte. Welche Medikamente helfen schnell und mit einem Minimum an Nebenwirkungen? Werden die beliebten Rezepte für Menstruationsschmerzen? Um dies zu verstehen und Ihre Option zu wählen, sollten Sie alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Was ist der Schmerz?

Es scheint, was kann natürlicher sein als die Menstruation bei einer jungen und gesunden Frau? Aber aus irgendeinem Grund geht es fast immer mit Schmerzen einher. Es kann einen anderen Charakter haben: Schmerzen, Ziehen, Krämpfe oder dauerhaft. Es ist nicht überraschend, dass Frauen sich Sorgen machen über die Frage: Wie kann man Schmerzen während der Menstruation beseitigen?

Experten teilen es nach der Kraft der Empfindungen in mehrere Grade ein:

  • Die erste ist durch Bedeutungslosigkeit gekennzeichnet, sie stört die Existenz praktisch nicht. Solche Menstruationsschmerzen können nach der Geburt verschwinden;
  • Die zweite zeichnet sich durch erhöhte Empfindungen, Schwindel, Übelkeit und Schüttelfrost aus. Die Leistung einer Frau nimmt ab, ihr psychischer und emotionaler Zustand verschlechtert sich. Hier können Sie während der Menstruation und in der prämenstruellen Periode nicht auf Pillen verzichten.
  • Der dritte Grad erlaubt es Ihnen nicht, intensive Schmerzen nicht nur im unteren Dreieck des Bauchraums zu vergessen, sondern auch im Kreuzbein, Fieber, Erbrechen, Herzklopfen und Schwäche. Wenn eine Frau jeden Monat ähnliche Empfindungen erleben muss, kann dies zu einem depressiven Zustand führen, aber nicht nur. Schwere Menstruationsschmerzen sind meistens Symptome einer gynäkologischen Erkrankung.

Es gibt mehrere Anzeichen, die eine Frau nicht nur dazu bringen sollten, während der Menstruation zu denken, was sie trinken soll, sondern unverzüglich einen Frauenarzt aufsuchen:

  • Der Schmerz, der es schwierig macht, zur Schule zu gehen, zu arbeiten;
  • Begleitende Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen;
  • Intensive und anhaltende Blutungen, insbesondere bei Blutgerinnseln;
  • Starke Schmerzen bei einer Frau, die orale Kontrazeptiva einnimmt;
  • Plötzliche Krämpfe im mittleren Alter, wenn vor der Menstruation nichts dergleichen war;
  • Keine analgetische Wirkung bei der Einnahme von Medikamenten.

Woher kommt es?

Ärzte glauben, dass die Ursache für Bauchschmerzen an kritischen Tagen zum größten Teil hormonelle Störungen werden. Es sind die Substanzen, die vom Körper Progesteron und Östrogen produziert werden, sowie FSH und andere regulieren den Menstruationsprozess im Allgemeinen. Dies ist ein ziemlich harmloser Grund, wenn es zu einer kleinen Störung kommt. Schwerwiegendere Krankheiten, die während der Menstruation zu schweren Krämpfen führen, sind:

  • Probleme mit Harnorganen;
  • Biegung oder Unterentwicklung der Gebärmutter;
  • Entzündliche gynäkologische Erkrankungen, Verwachsungen;
  • Tumoren, Zysten der weiblichen Organe;
  • Endometriose.

In einigen dieser Fälle helfen Tabletten gegen Bauchschmerzen während der Menstruation sogar. Aber im nächsten Zyklus kehren die Empfindungen zurück, weil die Ursache nirgendwo verschwunden ist.

Wie Menstruationsbeschwerden zu vermeiden

Dies ist möglich, wenn keine pathologischen Ursachen für das Auftreten vorliegen. Große Bedeutung hat die Ernährung. Es gibt andere Techniken, die Bauchschmerzen reduzieren:

  • Verringerung oder besserer Ausschluss von Fleisch und Milchprodukten vor Beginn der Menstruation;
  • Trinken von frischen Gemüsesäften, insbesondere von Rüben und Karotten, sowie Petersiliengrüns;
  • Einnahme von Calcium, Magnesium, Vitaminen B und E;
  • Moderate und angemessene körperliche Aktivität. Dies können Morgenübungen, Dehnübungen, Yoga sein;
  • Mangel an Stress.

Wenn Sie diese Grundregeln befolgen, müssen Sie möglicherweise nicht darüber nachdenken, wie Sie die Schmerzen während der Menstruation lindern können. Wenn keine ernsthaften Krankheiten vorliegen, wird die Normalisierung des Lebensstils vollständig damit fertig werden. Das Beste, wenn es nicht eine einmalige Maßnahme vor der Menstruation bei Schmerzschmerzen ist, sondern eine ständige Gewohnheit.

Erste Hilfe bei Menstruationsschmerzen

Bei einem bereits aufgetretenen Problem muss eine Frau entscheiden, was zu tun ist, wenn während der Menstruation Bauchschmerzen auftreten. Kann man sofort eine Handvoll Pillen schlucken? Wenn Empfindungen tolerierbar sind, sollten Sie sich nicht beeilen. Schließlich haben Medikamente nicht nur Auswirkungen auf die Gebärmutter, sondern auch auf andere Organe, die diese überhaupt nicht benötigen. Es lohnt sich, andere Methoden zur Schmerzlinderung auszuprobieren:

  • Wärmflasche am Unterleib. Das Gerät lindert Krämpfe, entspannt die Muskeln;
  • Yogaübungen zur Entspannung. Zum Beispiel "Kobra-Pose" mit langsamer Neigung zum Boden und gleichem Anheben, zuerst Kopf, dann Brust usw. Sie können die "Pose des Bogens" ausprobieren, wenn Sie auf dem Bauch liegen. Sie müssen sich zurückbeugen und die Knöchel mit den Händen halten. Oder Bauchatmung mit einem Buch über ihn;
  • Akupressurmassage Wenn Sie den Bereich unter dem Knie von innen belichten, können Sie Schmerzen lindern. Dies hilft auch, den unteren Rücken mit Tennisbällen zu massieren, wenn Sie darauf liegen.

Schmerzmittel bei der Menstruation

Die meisten erwerbstätigen Frauen haben keine Zeit und Gelegenheit, ihren Lebensstil zu normalisieren und so die unangenehmen Manifestationen kritischer Tage zu beseitigen. Das Problem der Schmerzlinderung während der Menstruation muss mit zusätzlichen Werkzeugen und Methoden gelöst werden. Das können nicht nur moderne Pharmazeutika. Manchmal sind die besten Optionen Dekokte, Elixiere und Infusionen von Heilpflanzen. Die Rezepte der Urgroßmutter ohne Allergie helfen nicht weniger effektiv und verursachen weniger unerwünschte Ereignisse. In jedem Fall lohnt es sich jedoch, die eigene Entscheidung mit der Meinung eines Spezialisten zu überprüfen.

Nichtsteroidale Mittel

Diese Schmerzmittel für die Menstruation sind aufgrund ihrer ausgeprägten entzündungshemmenden Eigenschaften sehr wirksam. Sie sollten 2-3 Tage vor der Menstruationskalenderperiode einnehmen, so dass der Effekt am vollständigsten war. Zu den Medikamenten in dieser Gruppe gehören:

  • Ibuprofen Dosierung - 6 Tabletten pro Tag;
  • Naproxen. Nehmen Sie nicht mehr als 4 Tabletten pro Tag ein.
  • Ketoprofen 6 Stück pro Tag sind genug;
  • Diclofenac Genug 3 Stück pro Tag;
  • Indomethacin. Bei der täglichen Einnahme von 3 Tabletten;
  • Piroxicam. Für einen Tag ausreichend für 3 Tabletten.

Kerzen während der Menstruation führen zum gleichen Ergebnis der Anästhesie, wenn Sie sie zweimal täglich mit einem großen Zeitintervall anwenden. Tabletten werden auch in Intervallen genommen, Trinkwasser und keine Säfte, Milch oder Tee. Dies ist normalerweise 3-4 mal pro Tag nach den Mahlzeiten, um die Magenschleimhaut zu schützen.

Diese Medikamente haben Kontraindikationen, die ihre Verwendung ausschließen:

  • Allergie gegen zusammengesetzte Bestandteile;
  • Verschlimmerungen von Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Andere Blutungen als Menstruationsblutungen;
  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Nieren-, Leber- und Herzinsuffizienz.

Antispasmodika

Uteruskontraktionen sind eine häufige Ursache für Menstruationsschmerzen. Der Körper strebt danach, die Endometriumschicht auszutreiben, die seinem Leben gedient hat. Daher die krampfartige Kontraktion von glatten Muskeln und Schmerzen. Es ist möglich, sie mit krampflösenden Mitteln zu bewältigen:

  • Während eines Monats entspannt der Kurort die verspannten Muskeln der Gebärmutter. Das Medikament neutralisiert die Wirkung von Prostaglandin und ermöglicht eine intensivere Ausscheidung von Sekreten. Dichtungen müssen häufiger wechseln, aber die Schmerzen werden vorübergehen und die Menstruation endet früher. Denn das wirksamste Medikament wird oft mit Analgin kombiniert. Für den Tag ist es erlaubt, 6 Tabletten von beiden Medikamenten einzunehmen. Das Spa kann jedoch leicht durch ein billigeres Analogon namens Drotaverin ersetzt werden.
  • Papaverin Sie können bis zu 5 Tabletten pro Tag mit dem gleichen Ergebnis der Entspannung der glatten Muskulatur der Gebärmutter und der analgetischen Wirkung einnehmen.
  • Halidor Um den Effekt zu erreichen, genügen 3 Stück pro Tag. Dieses Medikament wirkt auch beruhigend, da es schwache beruhigende Eigenschaften hat.
  • Spasmalgon für die Menstruation lindert effektiv Schmerzen und Entzündungen dank Analgin in der Zusammensetzung. Der andere Bestandteil, Pitofenonhydrochlorid, reduziert den Tonus der Gebärmutter und beseitigt den Krampf der glatten Muskulatur. Fenpiverinbromid kämpft aktiv gegen die Anspannung der Muskelschicht der Harnorgane. Sie können nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag einnehmen.
  • Buscopan Spart vor Schmerzen bei bis zu 5-mal täglicher Einnahme und lindert spastische Uteruskontraktionen während der Menstruation;
  • Spazgan wirkt während der Menstruation aufgrund der Zusammensetzung von Schmerzmitteln und krampflösenden Bestandteilen ähnlich wie frühere Medikamente. Pro Tag dürfen 6 Tabletten getrunken werden.
  • Nieren- oder Leberfunktionsstörung;
  • Allergien;
  • Hypotonie;
  • Glaukom

Analgetika

Diese Schmerzpillen für die Menstruation entlasten effektiv nicht nur von ihnen, sondern auch von dem von ihnen hervorgerufenen Fieber, Schwäche. Unter den leicht verfügbaren:

Alle Medikamente werden in einer Menge von nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag eingenommen. Sie können sie nicht verwenden, wenn:

  • Probleme mit der Leber- und Nierenfunktion;
  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen von Drogen;
  • Bronchialasthma;
  • Erkrankungen der blutbildenden Organe.

Dicynon

Schmerzen während der Menstruation können von Dauer und Überfluss der Abgabe begleitet sein. Nach Rücksprache mit dem Frauenarzt können Sie dann das Blutstillungsmittel Dicine verwenden. Gebrauchsanweisung für monatlich ist wie folgt:

  • Die Verwendung von 250 mg pro Tag für längere und schmerzhafte Menstruation bis zu ihrem Abbruch, jedoch nicht länger als 10 Tage;
  • Empfang der gleichen Dosis, jedoch bereits 3 oder 4 mal am Tag ab dem 3. Menstruationstag während der Woche. Dies hilft, den Prozess nächsten Monat zu normalisieren.

In Abwesenheit von Kontraindikationen in übermäßiger Dosierung kann er jedoch provozieren:

  • Hoher Blutdruck;
  • Hautausschlag;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen

Hormonelle Schmerzbehandlung

Manchmal liegen die Ursachen des Schmerzes in diesem Teil. Hormone gehören in den Menstruationszyklus von größter Bedeutung, und ihr Ungleichgewicht kann sich manifestieren, einschließlich unangenehmer Empfindungen im Unterleib und im unteren Rücken. Direkte Schmerzen bei monatlichen Pillen, die vor einer Schwangerschaft schützen sollen, heilen nicht. Ihre Aufnahme kann sich jedoch günstig auf Hormone auswirken und somit die durch ihr Versagen verursachten Manifestationen reduzieren.

Die folgenden Medikamente können dabei helfen:

Die Auswahl des richtigen Medikaments erfolgt mit dem Arzt, um Fehler zu vermeiden und das genaue gegenteilige Ergebnis zu erhalten.

Heilkräuter gegen Menstruationsschmerzen

Das Problem der Schmerzlinderung während der Menstruation kann ohne Medikamente gelöst werden. Es gibt viele beliebte Mittel und Wege, um Gefühle zu reduzieren. Sie sind in Fällen wirksam, in denen die Schmerzursache ein Problem im Harnsystem ist, Darmprobleme, die sich an kritischen Tagen verschlimmern. Kräuter haben auch antibakterielle, beruhigende Nerven und krampflösende Eigenschaften. Die Urgroßmütter, die auch schmerzhafte Zeiten hatten, was sie damit anfangen sollten, wussten es gut. Deshalb kann man den alten Rezepten vertrauen:

  • Oregano während der Menstruation entlasten von Schwere im Unterleib. 2 EL. Kräuter 30 Minuten in 400 ml kochendem Wasser aufbewahren. Sie müssen in 3 Dosen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten die gesamte Flüssigkeitsmenge trinken;
  • Viburnum-Rinde hat einen ähnlichen Effekt, wenn Sie 4 TL gießen. 200 ml Wasser und 30 Minuten kochen. Die Brühe abseihen, in die gleiche Menge geben und 1 EL nehmen. vor den Mahlzeiten dreimal täglich;
  • Eine Mischung aus Minze, Kamille und Baldrianwurzel, wenn die Kräuter im Verhältnis 2: 2: 1 eingenommen werden, lindert Schmerzen und Nervosität. Von 1 TL. Sammlung und 200 ml kochendes Wasser machen eine Infusion (30 Minuten lang halten), filtern und trinken 2 EL. dreimal täglich.

Brennessel basierte Produkte

Brennnessel für die Menstruation hilft aufgrund der hohen Menge an Vitamin K, die Schmerzen zu beseitigen, sie fördert die Heilung der Schleimhaut und pflanzliche Produkte normalisieren daher die Menge an Sekreten. Brennnessel wird Kraft geben, wird vor Anämie retten, wirkt sich günstig auf den gesamten Zyklus aus. Im Detail kann seine Wirkung auf den Körper während der Menstruation wie folgt beschrieben werden:

  • Das Blut gerinnt schneller;
  • Das verlorene Eisen wird aufgefüllt, das Hämoglobin normalisiert;
  • Die Menge an Vitamin C wird wiederhergestellt.

Was tun, wenn der Magen während der Menstruation wehtut:

  • 1 EL. l Blätter 10 Minuten in einem Glas Wasser kochen. Brühe, aufgeteilt in 4 Dosen, vor den Mahlzeiten eingenommen;
  • Nehmen Sie den in einer Apotheke erworbenen Brennessel-Extrakt und verdünnen Sie ihn in einem Glas Wasser. Nehmen Sie 30-40 Tropfen vor den Mahlzeiten für eine halbe Stunde.
  • Fügen Sie der Brennnessel eine Hirtentasche und Blätter des Schachtelhalms im gleichen Verhältnis hinzu. 1 TL Mischung gießen 200 ml Wasser und 8 Stunden ziehen lassen. Bestreuen Sie die Flüssigkeit vor dem Frühstück und Abendessen für eine halbe Tasse.

Sie können anfangen, Geld auf der Basis von Brennnesseln zu nehmen, kurz vor Beginn der kritischen Tage, wenn keine Kontraindikationen vorliegen:

  • Übermäßige Blutgerinnung;
  • Krampfadern;
  • Thrombophlebitis;
  • Atherosklerose und Hypertonie;
  • Allergien

Wasserpfeffer in schmerzhafter Menstruation

Während des monatlichen Zeitraums wurde im alten Griechenland Wasserpfeffer verwendet. Es enthält auch eine große Menge an Vitamin K sowie Glykoside, die die Blutung stoppen. Das darin enthaltene Rutin verhindert Schäden an Blutgefäßen und verringert deren Durchlässigkeit. Und die Tannine, die neben dem hämostatischen Effekt beteiligt sind, beeinflussen den Darmzustand, reduzieren die Gasbildung und das Völlegefühl. Was ist sehr hilfreich bei der Verringerung des Drucks auf die Gebärmutter und folglich das Schmerzsyndrom. Zwei Rezepte sind bekannt und wiederholt getestet:

  • 1 EL. Pflanzen gießen 200 ml Wasser, im Wasserbad erhitzt und 45 Minuten bestehen. Die resultierende Flüssigkeit wird zum ursprünglichen Volumen hinzugefügt. Die Medizin wird auf 1 EL eingenommen. 3-4 mal am Tag. Dies geschieht für 3-6 Monate, nicht nur während der Menstruation;
  • Nehmen Sie zu gleichen Teilen die zerquetschte Pflanze und den medizinischen Alkohol mit. Halten Sie die Mischung 2 Tage im Dunkeln. Ein Extrakt aus Wasserpfeffer hilft bei der Dosierung von 35-40 Tropfen dreimal täglich.
  • Nierenkrankheit;
  • Individuelle Intoleranz;
  • Entzündung der Blase.

Wie auch immer sich eine Frau im Kampf gegen den Schmerz entscheidet, sollte sie ihre Wahl mit einem Spezialisten koordinieren. Andernfalls kann die Verwendung von Pillen für die Menstruation sowie die Volksmedizin bestenfalls nutzlos sein. Es sollte auch verstanden werden, dass Anästhesie eine Notfallmaßnahme ist. Um den Zustand zu normalisieren, ist es notwendig, die Ursache dieses Syndroms an kritischen Tagen zu kennen und sich auf seine Beseitigung zu konzentrieren und nicht nur mit der Wirkung umzugehen.

Vor der Verwendung eines Arzneimittels sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Es gibt Kontraindikationen.

Weitere Artikel Über Die Monatlichen